Preise & Kostenübernahmen

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Eine genaue feststehende Preisangabe ist leider nicht immer möglich, da sie maßgeblich von Art und Umfang Ihrer Therapie und auch der Diagnostik abhängt. So können z.B. anfallende Laborkosten sehr unterschiedlich ausfallen. Je nach Wahl der Zusätze variieren auch die Kosten für eine Infusions- oder Eigenbluttherapie. Auch hängt es ein wenig davon ab, ob ich als Heilpraktikerin oder Ökotrophologin arbeite.

Für den Ersttermin (1-1,5 h) erlaube ich mir 75 Euro zu berechnen. Darin enthalten sind ein ausführliches Gespräch, ggf. erste Untersuchungen bzw. Behandlungen und die Ausarbeitung eines individuellen Therapiekonzeptes. Auch für den Ersttermin „Ernährungsberatung“ nehme ich 75 Euro.

Kommen Sie mit akuten Schmerzen des Bewegungsapparates zu mir, werde ich nach einer Kurzuntersuchung direkt mit der Behandlung beginnen, um Sie möglichst zügig zu entlasten. Hierfür fallen ebenso 70 Euro an.
 

Behandlungskosten (Angabe in Euro)

Ersttermin mit ausführlichem Gespräch und ggf. Untersuchung (inkl. Erarbeitung eines Therapiekonzeptes)85
Akut-Behandlung bei Schmerzen des Bewegungsapparates inkl. Untersuchung85
Triggerpunktbehandlung (1h)70
Kinesiologisches Tape
10-25
Eigenblutbehandlung15-30
Infusionstherapie40-80
Ersttermin Ernährungsberatung (inkl. Auswertung eines Ernährungstagebuches)85
Folgetermin Ernährungsberatung60
Ausführliche Nährwertanalyse auf Basis ihres Ernährungstagebuches70

Die Kosten sind nach jedem Termin in bar zu entrichten. Natürlich erhalten Sie eine Quittung oder auf Wunsch eine detaillierte Rechnung.

Werden die Kosten für den Heilpraktiker von den Krankenkassen übernommen?

Leider werden die Kosten in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Verfügen Sie über eine Zusatzversicherung, die Heilpraktiker abdeckt, sind privat oder über die Beihilfe versichert, ist eine Erstattung in der Regel möglich. Hierfür ist eine detaillierte Rechnung der anfallenden Kosten nötig, die ich Ihnen selbstverständlich anfertigen werde. Dennoch muss ich auch hier darum bitten die Kosten direkt nach Ihrem Termin bei mir zu begleichen. Daher empfehle ich Ihnen schon im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse zu sprechen, um abzuklären welche Therapien in welchem Umfang erstattet werden können.

Die Berechnung erfolgt nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker
(GebüH ´85) und ist zugänglich über: http://www.freieheilpraktiker.com/Patienteninfo/Gebuehrenverzeichnis/Einzelleistungen

Werden die Kosten für die Ernährungsberatung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Eine anteilige (80-85 %) oder volle Kostenerstattung Ihrer Krankenkasse für eine Diätberatung bei einem entsprechend ausgebildeten Therapeuten (z.B. Ökotrophologe) erfolgt dann, wenn diese auf Grundlage einer ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung erfolgt. Heisst, wenn Sie aufgrund von Übergewicht, Allergien, Diabetes o.ä. zu mir kommen möchten, können Sie sich gerne diese Bescheinigung hier ausdrucken lassen, ausfüllen und von Ihrem Arzt unterzeichnen lassen. Bei Fragen können Sie mich gern kontaktieren.

Die therapeutische Einzelberatungnach § 43 SGB V wird von den Krankenkassen bis zu 5 Gesprächen bezuschusst (Erstberatung: 60 Min, vier Folgetermine von je 30 Min)

Die unterzeichnete Notwendigkeitsbescheinigung und den von mir erstellten Kostenvoranschlag (kostenlos nach dem ersten Kontakt per Telefon oder Email) schicken Sie an Ihre Krankenkasse. Diese entscheidet in einem individuellen Verfahren, ob sie Ihnen die Kosten für die Diätberatung erstattet. Sobald Sie die Zusage Ihrer Krankenkasse erhalten haben, können wir gerne unsere Termine vereinbaren. Sollte Ihre Krankenkasse einer Kostenerstattung leider nicht zustimmen, oder keine ärztliche Diagnose haben, können Sie gerne auf meine Angebote für Selbstzahler zurückgreifen und direkt einen Beratungstermin vereinbaren.